30 Minuten Top – 60 Minuten Flop

SG SV Gesees 1/TSV Mistelbach 2 – ASV Oberpreuschwitz 1      3 : 2

In einer gutklassigen und über weite Strecken ausgeglichenen Partie gingen die Gastgeber früh in Führung. Ein Freistoß auf den langen Pfosten brauchte Ansari aus kurzer Entfernung nur noch einzunicken. In der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit drehte der ASV das Spiel. Zunächst erzielte Patrick Werther aus dem Gewühl heraus und gedankenschnell den Ausgleich, nachdem Jonny Aiblinger einen Freistoß gefährlich vor das Tor der Heimelf bringen konnte. Beim 1 : 2 setzte ASV-Stürmer Martin Zeitler kurz nach der Mittellinie zu einem Alleingang an. Er ließ seinen Gegenspieler stehen und umspielte auch noch den gegnerischen Torwart um dann vor den zwei hinzueilenden Verteidigern den Ball im Tor zu versenken.

Wer gedacht hatte, das Spiel wäre nun entschieden, hatte sich getäuscht. Mit einem Doppelschlag drehte nun die Heimelf das Spiel. Zunächst gelang Jakob mit einem Sonntagsschuss aus 25m vom linken Strafraumeck der Ausgleich. Der Ball prallte unhaltbar vom Innenpfosten des Tordreiecks in die Maschen.

Beim Führungstreffer der Spielgemeinschaft sah die Abwehr des ASV schlecht aus. Offensichtlich war man noch so sehr vom Ausgleichstreffer geschockt, dass man sich zu leicht ausspielen ließ und Mader aus 12m einnetzen konnte.

Der ASV warf nun alles nach vorne aber hochkarätige Chancen sprangen leider nicht heraus. Demgegenüber hätte die Heimelf durch einige Konterchancen das Ergebnis sogar noch höher schrauben können.

Tore:
1 : 0 Ansari; 8. Min.;
1 : 1 Patrick Werther, 33.Min.;
1 : 2 Martin Zeitler, 43. Min.
2 : 2 Jacob, 59. Min.;
3 : 2 Mader, 62. Min.