5:2 Kerwasieg unserer E1 gegen SV Mistelgau

Am Sonntag, den 08.10.17 ging es im Derby-Kerwaspiel gegen den Nachbarn SV Mistelgau.
Nachdem das Heimrecht aufgrund einer Unbespielbarkeit des Platzes getauscht wurde, konnte die Partie in Oberpreuschwitz ausgetragen werden.
Auf tiefen Geläuf erzielte der ASV Oberpreuschwitz auch gleich nach drei Spielminuten durch Sebastian Lich die frühe Führung und kontrollierte das Spiel von Anfang an.

Durch aggressives Pressing kam der SV Mistelgau in der ersten Halbzeit dann auch nur sehr selten auf das gegnerische Tor. Mit einem guten Verbund in der Abwehr konnten so einzelne Aktionen vom Gegner gleich unterbunden werden. Gutes Zweikampfverhalten und schnelle Bälle in die Schnittstellen der Abwehr wurden mit zwei weiteren Treffern von Emil Volk belohnt. Vorlagengeber waren im Mittelfeld Max Schwing und Sebastian Lich. So konnte die E1 beruhigt mit einer verdienten 3:0 Führung in die Pause gehen.

Nach der Halbzeit kam der Gegner energisch ins Spiel zurück und drückte mehr nach vorne. Mit zwei schnellen Toren die auf Grund von Abspielfehlern im Spielaufbau statt fanden, wurde es nochmal unnötig spannend. Jedoch konnte der ASV Oberpreuschwitz mit schnellem Passspiel und zwei weiteren Treffern von Emil Volk den Sack endlich zumachen. Auf Grund weiterer hochprozentiger Torchancen, wie Latten- und Pfostentreffern, hätte die Partie sogar noch höher ausfallen können. Das lag aber auch daran, dass der Gegner seine Chancen nicht verwerten konnte.

Mit vier Treffer von Emil Volk und einer überzeugenden und geschlossenen Mannschaftsleistung, war das Spiel eine Klasse Vorstellung. Hervorzuheben ist auch nochmals, dass alle 10 Spieler eine starke spielerische und kämpferische Leistung als Team geleistet haben. Somit konnte endlich die harte Trainingseinheit mit den ersten drei wichtigen Punkten belohnt werden.

Jetzt geht es weiter am Dienstag im Pokalspiel beim TSV St. Johannis und am Samstag zuhause gegen die SpVgg Bayreuth.