7. Platz der ASV F-Jugend beim Eintracht Cup

Am Samstag ging es in aller Frühe in die neue Mehrzweckhalle am Hans-Walter-Wild-Stadion zum Eintracht Cup. In der ersten Begegnung ging es für den ASV gegen die SG Röhrenhof. Tapfer wehrten sich unsere Spieler gegen den spielbestimmenden Gegner, doch irgendwann fand der Ball dann doch den Weg in die eigenen Maschen und somit ging Röhrenhof in Führung. Dieser Treffer zeigte Wirkung und man musste leider in der Folge noch zwei weitere Treffer hinnehmen. Somit ging die erste Partie mit 0-3 verloren. Als nächstes stand man dem TSV St. Johannis gegenüber. Unsere blau-weißen Spieler begannen das Match sichtlich erholt von der ersten Niederlage und so war das Spielgeschehen ausgeglichen. Defensiv stand man sicher und vereinzelt hatte man auch in der Offensive seine Möglichkeiten.

Doch es sollte nicht sein und in der letzten Spielminute kassierte man noch zwei Treffer und somit ging man wieder leer aus. Im letzten Vorrundenspiel traf man auf den späteren Finalisten, den SV Heinersreuth. Klar war man nun krasser Außenseiter, doch wehrten sich unsere Spieler gegen den Favoriten bravourös und so kam man achtbar mit einem 0-3 aus der Partie.

Im Spiel um den siebten Platz traf unsere F-Jugend dann auf den SV Ramsental. Trotz spielerischer Überlegenheit trennte man sich mit einem torlosen Unentschieden in der regulären Spielzeit. Nun musste das 7-Meter-Schießen entscheiden. Im Tor vom ASV stand Sam Silber, der zwei Strafstöße entschärfte. Dagegen trafen die ASV Schützen bis auf einen Strafstoß und somit ging man als Sieger um den siebten Platz hervor. Unsere ASV Mannschaft zeigte sich beim letzten Hallenturnier spielerisch verbessert und reifer. Sobald es das Wetter zulässt, wird man mit dem Außentraining beginnen, um für die Rückrunde gewappnet zu sein. Ein Lob auch an die Eintracht, die ihr Turnier gut organisiert hatte.

bty