Achtungserfolg der E1-Jugend des ASV Oberpreuschwitz

Bei der Endrunde der Futsal-Hallenkreismeisterschaften der Region Bamberg/Bayreuth/Kulmbach erreichte die E-Jugend des ASV den 4. Platz in Stegaurach. Nachdem die Mannschaft um Trainer Markus Wanke die Vor-, Zwischen- und Hauptrunde erfolgreich absolviert hatte (insgesamt waren 87 Mannschaften am Start), stand man nun in der Endrunde der zehn besten Teams in der Aurachhalle.

Im ersten Gruppenspiel bezwangen unsere Jungs den Post-SV Bamberg mit 1:0 und konnten sich die ersten drei Punkte sichern. Leider blieb man in der folgenden Partie gegen den 1. FC Strullendorf glücklos und musste sich mit 0:1 geschlagen geben. Als nächster Gegner in der Gruppe A stand dem ASV nun der spätere Finalteilnehmer, der TSV 08 Kulmbach, gegenüber. In einem nervenaufreibenden Futsalmatch trennte man sich torlos. Der Nachwuchs der Preuschwitzer musste nun das letzte Gruppenspiel gegen den RSV Drosendorf gewinnen, um ins Halbfinale zu kommen.

Dieses Spiel verlief lange ausgeglichen; doch kurz vor Schluss trafen die ASVler zum entscheidenden 2:1 und zogen somit als Gruppenerster in das Halbfinale ein. In diesem traf man auf den TSV Hirschaid. Leider erwischte der ASV einen schlechten Start und ging mit 0:1 in Rückstand. Unsere Jungs fanden leider kein Mittel den stark aufspielenden Gegner in Bedrängnis zu bringen. So folgte sogar kurze Zeit später das spielentscheidende 2. Tor für den späteren Turniersieger TSV Hirschaid.

Im Spiel um Platz drei standen die Jungs des ASV nun dem SV Mistelgau gegenüber, der ebenfalls als Gruppenerster knapp das Halbfinale gegen den TSV 08 Kulmbach im 6m-Schießen verloren hatte.

In dem spannenden und hochklassigen kleinen Finale konnte kein Team in der regulären Spielzeit einen Treffer erzielen, obwohl auf beiden Seiten ausreichend Chancen vorhanden waren. Somit musste auch dieses Spiel im 6m-Schießen entschieden werden. Nachdem die ersten Schützen des SV Mistelgau und des ASV Oberpreuschwitz trafen, ging der ASV dank Torhüter Hannes Thater, der einen 6m Schuss des Gegners sicher hielt, mit einem Tor Vorsprung in Führung. Der ASV verwandelte den darauf folgenden 6m sicher und der dritte Platz war schon zum Greifen nahe.

Leider verließ die Blau-weißen danach das Glück und der ASV scheiterte zweimal am Gehäuse (mit einem Pfosten- und Lattenschuss). Somit mussten sich die Jungs der E1-Jugend mit einem hervorragenden 4. Platz begnügen. Nach der ersten Enttäuschung freuten sich aber alle Kinder über ihre Medaille und jeweils einen Fußball. Der vierte Platz von 87 Mannschaften machte auch die Verantwortlichen um Jugendleiter Jörg Schultheiß sehr stolz.