ASV Oberpreuschwitz 2 – FSV Schnabelwaid 2 1 : 1

Der ASV hielt gegen die guten Gäste sehr gut mit. Nach einem schönen Diagonal-Pass von Viktor Günter auf Abdul Dainkeh (Zack) nahm dieser den Ball gut mit, ließ seinen Gegenspieler stehen und verwandelte trocken ins kurze Eck. Nach der Führung hatte die Heimelf noch zwei sehr gute Möglichkeiten die Führung auszubauen, jedoch gelang kein weiterer Treffer.

Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und auch nach der Halbzeitpause hatte Schnabelwaid mehr vom Spiel, großartige Chancen wurden aber auf beiden Seiten nicht herausgespielt oder der sichere ASV-Hüter Rainer Brich war auf dem Posten. Überhaupt war die ASV-Mannschaft an diesem Tag hochkonzentriert, kämpfte um jeden Ball und half auch seinen Mitspielern aus.

Als man schon mit den aus Sicht des ASV verdienten 3 Punkten rechnete, gelang den Gästen mit dem letzten Angriff doch noch sehr glücklich der Ausgleich. Der ASV bekam am eigenen Strafraum den Ball nicht weg, ein Schnabelwaider Stürmer passte den Ball „blind“ in den Strafraum/5-m Raum, wo am langen Pfosten ein weiterer Stürmer den Ball in das Tor grätschte.

Tore: 1 : 0 Abdul Dainkeh (16. Min.)

          1 : 1 Dilane Mayeko (90. Min.)