ASV Oberpreuschwitz (2) – SV Seybothenreuth (2) 1 : 5

Die Reserve musste wie schon so oft in den letzten Spielen auf eine Vielzahl von Stammspielern verzichten, so dass wiederum „Alte“ und „Verletzte“ Spieler auflaufen mussten.

Nur zur Klarstellung, der älteste Spieler war 54 Jahre, ein weiterer spielte mit Gipsarm und Patrik Zinke kam nach dem 10 km „Fun-Run“ noch zur 2. Halbzeit, um der Reserve zu helfen. Ein Leistenbruch, Rückenschmerzen und Zerrungen wollen wir hier gar nicht aufzählen. 

Nichtsdestotrotz hielt man sich lange Zeit gut, doch die läuferisch und spielerisch hoch überlegenen Gäste kamen nach einem schönen Spielzug und einem zweifelhaften Elfmeter zur 2:0 Halbzeitführung.

 Nach der Pause konnte der Gast die offensichtlich noch in der Kabine befindliche ASV-Abwehr zum 3:0 überraschen. Ein Sonntagsschuss aus 40m in den Winkel brachte das 4:0. Abdul Dainkeh (Spitznahme „Zack“) gelang nach schöner Einzelleistung der Ehrentreffer zum 4:1 ehe die Gäste zum Endstand auf 5:1 erhöhten.