ASV Oberpreuschwitz – FSV Schnabelwaid 3 : 1

Das Spitzenspiele hielt alles , was es versprach. Bereits in der 2. Min. ging der Tabellenführer aus Schnabelwaid in Führung. Danach bestimmte der ASV das Spiel und hatte durch Grüner, der knapp verzog und Patrick Werther, der bei einem Freistoß nur den Pfosten traf, die Chancen zum Ausgleich.  In der 42. Min. war es dann aber doch soweit, Daniel Grüner nahm einen schönen Pass im Strafraum gut mit,und konnte den Ball, nachdem er auch noch den Torhüter ausgespielt hatte, einschieben.

Nach der Pause nahm das Spiel noch mehr Fahrt auf. Ein Foulelfmeter für den ASV wurde in der 48. Min. leider vergeben. Als dann Flo Guthmann nach einem harten Einsteigen die „Rote Karte“ erhielt, wurde es eng für den ASV, doch Labinot Hajrizaj fing im Mittelfeld einen Ball ab und konnte mit einem technisch perfekten Schuss aus etwa 47 m den etwas zu weit vor seinem Tor stehenden Torhüter überwinden. Kurz darauf mussten auch die Gäste zu zehnt auskommen. Der Schiedsrichter erkannte eine „Schwalbe“ von Gashi und schickte ihn mit „Gelb-Rot“ vom Platz. Aufgrund eines brutalen Fouls in der ersten Halbzeit hätte er da schon die Rote Karte sehen müssen. Nun konnte der ASV das Spiel wieder beruhigen, nach einem weiteren Foul an Milot Hasani gelang Claus Baumgärtner gar das 3 : 1. Als die Gäste alles nach vorne warfen, schaltete sich Patrick Werther im Sturm ein und konnte im Strafraum ebenfalls nur durch ein Foul des Torhüters gebremst werden. Der fällige Elfmeter wurde leider erneuth verschossen, so dass die vielen Zuschauer noch etwas bangen mussten, doch blieb es am Ende beim hochverdienten Sieg für den ASV gegen eine zurecht oben stehende Mannschaft aus Schnabelwaid.