ASV Oberpreuschwitz wird mit seinen U 15-Juniorinnen überraschender Turniersieger beim Frankenwald-Cup

Die in dieser Saison neu ins Leben gerufenen U 15-Juniorinnen des ASV Oberpreuschwitz, verstärkt mit leistungsstarken U 13-Mädels, waren eine von 6 Mannschaften, die der Einladung der JFG Frankenwald in die Göbelhalle in Helmbrechts gefolgt waren. Es war die jüngste Mannschaft des ASV Oberpreuschwitz mit keiner Spielerin des älteren Jahrgangs.

Im Modus Jeder gegen Jeden gab es gegen den FC Gefrees mit einem 3 : 0 einen Start nach Maß in das Turnier. Im weiteren Verlauf wurde der VFB Moschendorf mit 8 : 0 und die Gastgeberinnen JFG Frankenwald mit 3 : 0 bezwungen. Im Topspiel des Tages ging es nun gegen das favorisierte Top-Team FFC Hof U 13 um die Vorentscheidung. Die Hoferinnen begannen druckvoll und spielerisch stark.

Die ASV-Mädels verteidigten aufopferungsvoll und hatten mit Lena Elias eine Torhüterin zwischen den Pfosten, deren überragende Leistung in diesem Spiel nicht mehr zu überbieten war. Einfach Spitzenklasse. In der 2. Hälfte des Spiels gingen die Oberpreuschwitzerinnen nach einem gekonnten Spielzug durch Eva Schmitt mit 1 : 0 in Führung. Die Hoferinnen warfen nun alles nach vorne und mussten kurz vor Ende des Spiel durch einen Konter von Anna-Lena Kreuzer das 0 : 2 hinnehmen. Im letzten Spiel ließen die Bayreuther Vorstädterinnen gegen den FC Wiesla Hof nichts mehr anbrennen und waren mit 3 : 1 erfolgreich. Nach einem 2. und einen 3. Platz und einer enttäuschenden Leistung bei den Bezirksmeisterschaften wurde im letzten Hallenturnier für die ASV-Mädels in dieser Hallensaison doch noch der oberste Platz auf dem Stockerl mit einer tollen Leistung und Einstellung des gesamten Teams erreicht. Anzumerken sind noch die Torschützinnen: Von den 19 Treffern erzielte alleine die jüngste Spielerin Eva Schmitt (könnte noch U 11 spielen) 12 Treffer, für die weiteren Tore waren Anna-Lena Kreuzer ( 5 ), Lilli Singer und Corinna Thieme verantwortlich.

Wenn diese Jungfüchse zusammenbleiben, dann haben sie für den ASV Oberpreuschwitz noch eine große Perspektive.