Bav. Waischenfeld 3 – ASV Oberpreuschwitz 2 2 : 1

Der ASV zeigte eines seiner besten Spiele in der Saison und hatte eine Vielzahl von hochkaratigen Chancen. Ein langer Pass über die linke Seite der Heimelf brachte aber die überraschende Führung für Waischenfeld. Der ASV ließ sich aber nicht beirren und spielte weiter auf ein Tor. Glasklare Chancen wurden aber leider vergeben oder der überragende Torwart Adelhardt der konnte die Bälle parieren.

Nach der Halbzeitpause kam der ASV hellwach auf den Platz und „Zack“ Abdul Dainkeh gelang bereits nach einer Minute der zweiten Hälfte der hochverdiente Ausgleich. Auch in der Folgezeit hätte man in Führung gehen, doch zeigte sich das altbewährte Problem der Chancenverwertung. Eine weitere Unachtsamkeit gegen die aufgerückte ASV-Abwehr nutzte die Heimelf zum wiederholten Führungstreffer. Nun warf der ASV alles nach vorne, doch wollte der Ausgleichstreffer, der mehr als verdient gewesen wäre, nicht mehr fallen.

Ein Dank an den Waischenfelder Hermann Fiedler, als nach einem Foul von ihm an Olli Deinlein der Schiedsrichter dieses Foul nicht erkannt hatte und darauf das 3:1 für Waischenfeld fiel, er dem Schiedsrichter den Sachverhalt erklärte und der Schiedsrichter das bereits anerkannte Tor zurück nahm. Beim Stand von nur 2:1 keine Selbstverständlichkeit.