Ein Punkt gewonnen, aber zwei verloren…

SG Trockau 2 – ASV Oberpreuschwitz 2    2 : 2

Der ASV tat sich unverständlicherweise schwer gegen einen eigentlich nicht sonderlich starken Gegner, so dass die Heimelf zunächst mehr Ballbesitz hatte. Ein eigentlich harmloser Weitschuss der SG Trockau senkte sich nach 20 Minuten unglücklich genau ins Tordreieck des von David Heymann gehüteten ASV-Tors.

Nun begann der ASV Fußball zu spielen und die Mittelfeldstrategen Michael Müller und Thomas Höhl nahmen das Spiel in die Hand. Immer wieder setzten sie die Stürmer gekonnt ein, doch wollte der Ausgleich trotz guter bis hundertprozentiger Chancen zunächst nicht gelingen.

Nach der Pause dann trotz Überlegenheit des ASV die kalte Dusche. Nach einer weiten Flanke vor das Tor konnte der Trockauer Stürmer aus nächster Nähe gar auf 2:0 erhöhen. Wer nun dachte, der ASV gab sich auf, sah sich getäuscht. Man erhöhte nochmals den Druck auf das Gästetor und setzte den Gegner unter Druck.

Der Gegner dezimierte sich nun selbst, als sich ein Trockauer nach einer Schiedsrichterentscheidung gar nicht beruhigen konnte und mit „Gelb-Rot“ den Platz verlassen musste.

Nun war der ASV am Zug. Bei einem zu kurz geratenem Rückpass setzte „Michi“ Müller nach und der gegnerische Torwart traf nur seinen Rücken. Müller schaltete schnell und schob den Ball ins leere Tor. Auch das hochverdiente 2:2 ging auf das Konto von Müller. In der gegnerischen Abwehr verpassten gleich vier Spieler die Hereingabe von Jörg Schultheiß und Müller schob überlegt ins Tor ein.

Ein verdienter Punkt nach 0:2 Rückstand, aber aufgrund der Überlegenheit wären auch drei Punkte drin gewesen.