Heimsieg der zweiten Mannschaft

ASV Oberpreuschwitz 2 – SV Kirchahorn 2        1 : 0

Ein mühevoller aber hochverdienter Sieg für die ASV-Reserve nach langer Durststrecke.

Zunächst egalisierten sich beide Mannschaften und es kam zu einem munteren Spiel, in dem der ASV etwas mehr Übergewicht hatte. Als Olli Deinlein in der 27. Spielminute aus dem Halbfeld einen Freistoß auf das Tor brachte, konnte ihn der Gästetorwart nicht festhalten, Kai Baunacher stand goldrichtig und schob aus nächster Nähe ein.

Der ASV war im Gegensatz zu den vorherigen Spielen zwar aufmerksamer, ließ jedoch immer wieder beste Chancen auf eine höhere Führung aus. Mehrmals lief man in Überzahl auf den gegnerischen Torwart zu, konnte diesen aber nicht überwinden oder traf das Tor nicht. Auch ein Foulelfmeter wurde nicht genutzt.

In der Schlussphase versuchten die Gäste alles, um doch noch zum Ausgleich zu kommen, doch trotz Unterzahl, ein ASV-Spieler ließ sich nach einem klaren Foulspiel seines Gegenspielers zu einem „Schubser“ hinreißen und erhielt dafür die „Rote Karte“, konnte man den wichtigen und vielumjubelten „Dreier“ nach Hause bringen.

Eine starke Leistung der ASV-Reserve, aus der das Abwehrbrüderpaar Olli und Simon Deinlein herausragten.