Hohe Heimpleite unserer E3

ASV Oberpreuschwitz 3 – SV Seybothenreuth 2     0-9       (0-5)

Der ASV Oberpreuschwitz trat diesmal ohne Unterstützung aus der E1 an und war den Gästen aus Seybothenreuth spielerisch und körperlich unterlegen. Gleich von der ersten Spielminute an legten die Gäste richtig los und erzielten auch unmittelbar die Treffer eins und zwei zur schnellen Führung. Dies lies schon Schlimmes befürchten, doch fing sich der ASV und hielt erst einmal hinten dicht. Vorne kam Renè O. zu gelegentlichen Entlastungsangriffen, welche aber leider verpufften, da die Gästeabwehr sicher und unüberwindbar stand. Auch ein Freistoß aus aussichtsreicher Position fand nicht den Weg in das gegnerische Tor. Stattdessen erhöhten die Gäste aus Seybothenreuth bis zur Pause auf 0-5.

Nach der Pause ging es hauptsächlich noch um Schadensbegrenzung. Ziel war es, im einstelligen Bereich zu bleiben. Dies gelang unseren ASV Spielern auch und somit war eine Aufgabe erfüllt. Hervorzuheben sind neben der ganzen tapfer kämpfenden Mannschaft noch Kapitänin Emma T., Emily H., und auch Sam S., der sich wieder mit einigen Paraden auszeichnen konnte. Am Sonntag kommt dann mit Lindenhardt 2 der Tabellenzweite zu Gast. Hier werden die Trauben ebenso hoch hängen wie gegen Seybothenreuth und das Ziel sollte wieder ein einstelliges Ergebnis sein.