Mädchen-Hallensaison 2017-2018

In der diesjährigen Hallensaison sind unsere ASV Mädels äußerst fleißig. Die wichtigsten Turniere in Selb, Michelau und das eigene Turnier im RWG werden weiter unten noch genauer behandelt.

Am Beginn der Hallensaison deutete sich schon an, dass vordere Plätze bei den Turnieren in der Region nur über unsere U13/U15/U17 vergeben werden.
Wie beim U15 Futsal Turnier in Eschenbach, bei dem diese Foto entstand.

U15 in Eschenbach

Unsere Torfrau Lena ist sehr schwer zu überwinden, Annika räumt hinten wahlweise zusammen mit unserer Lisa, Sophia, Katharina ab und vorne sind ein paar Techniker am Werk, die auch noch Tore schießen können (Anna, Maja, Annemarie und Giulia). Und dann haben wir auch die Breite an Spielerinnen, die das Gerüst spielend auffüllen können, wie bei diesem Turnier unsere Olivia, die ihr Debüt gab und doch ordentlich ins Schwitzen kam.

In Eschenbach reichte dann leider eine Niederlage mit dem einzigen Gegentor im gesamten Turnier, um den 3. Platz zu belegen. So ist Futsal!

In Weißenstadt am Wochenende 27.01./28.01.2018 spielten alle drei Mädchenmannschaften U13, U15 und U17 das traditionelle Futsal Turnier. Und obwohl unser Kader durch Krankheit und vor allem Schulskikure deutlich geschwächt war, konnten wir den ASV Oberpreuschwitz hervorragend vertreten. Dank an die ein oder andere Spielerin, die sich auch doppelt zur Verfügung stellte.

Die U13 schnitt am besten ab und belegte punktgleich mit dem ersten, nur durch die schlechtere Tordifferenz den zweiten Platz. Eigentlich waren wir den sechs weiteren Mannschaften (Modus: jeder gegen jeden) deutlich überlegen, aber wir litten unter dem Bayern München Syndrom. Jede Mannschaft stellt sich gegen uns hinten rein und dann ist das höchste der Gefühle ein 1 oder 2:0 Sieg. So konnten wir gegen den SV Mistelgau, der das geschickt anstellte, im letzten und entscheidenden Spiel nur mehrere Pfostenschüsse ernten, während der Gegner keine einzige Chance hatte und dann schlug das 1:1 gegen Weißenstadt voll durch. Weißenstadt konnte gegen uns auch nur ein Tor erzielen, weil der Schiri nach einem angeblichen Handspiel (eine Spielerin von uns schützte ihr Gesicht bei einem Schuss mit der Hand!), einen 7 Meter gab. Der einzige im gesamten Turnier, aber eben für die Heimmannschaft, die den „Unparteiischen“ stellte. Mit dieser Art der Spielentscheidungen mussten wir uns ärgerlicherweise in der letzten Saison des Öfteren abfinden, was uns unterm Strich die Meisterschaft kostete. Wann hört sowas Kleinkariertes mal auf?

Den Mädels hatte das Turnier trotzdem super gefallen und darauf kommt es im Endeffekt auch an.

U13 in Weißenstadt

Die U15 spielte ähnlich souverän wie die U13, gewann alle Vorrundenspiele und verlor dann im Halbfinale überraschend 1:0 gegen Weißenstadt. Weißenstadt kann man mit Fug und Recht als Angstgegner bezeichnen, die immer über sich hinaus wachsen, wenn es gegen Oberpreuschwitz geht. Die haben offenbar einen guten Trainerstab, der die Mädels hervorragend auf die Spiele gegen uns einstellt.

Im Spiel um Platz 3 waren dann unsere Mädels nochmal hellwach und gewannen gegen die TSG Bamberg mit 2:0. Glückwunsch! Herauszuheben ist unsere Helin, die mit ihren jungen Jahren (Jahrgang 2007!) sowohl in der U13 als auch in der U15 das Tor hütete, weil unsere Lena krank war und das absolut suuuuuper machte wie bei unserem Turnier im RWG, ganz großes Kompliment!

U15 in Weißenstadt

Unsere U17 rundete an diesem Wochenende das Bild in Weißenstadt ab. Sie konnten am Ende Platz 4 erreichen, was bei dem Teilnehmerfeld ebenfalls als voller Erfolg gewertet werden kann. Auch da war der ASV mit seinem fast letzten Aufgebot aus den oben genannten Gründen unterwegs.

U17 in Weißenstadt

 

Turnier in Gefrees

Am Sonntag, 11. Februar, war dann unser Florian alleine mit der U15 und U17 in Gefrees beim dortigen ebenfalls traditionellen Hallenturnier. Und um es gleich vorweg zu sagen. Florian ist der Über-Coach. Er konnte beide Mannschaften zum Sieg führen, was vorher keinem der anderen Trainer gelungen war. Nebenbei wurde die Oldstodt noch zweimal besiegt!

Unserer Torhüterin Lena gelang ein überragendes Torwarttor quer durch die Halle, Maja, unserem unermüdlichen Nachwuchsstar  ein Hackentor. Maja war bei allen Turnieren dabei, war nie krank und erzielte trotz ihres jungen Jahrgangs (2006) viele, wichtige und schöne Tore. Alle Achtung!!!

U15/U17 in Gefrees mit unserem Flo

In Gefrees waren die Jahrgänge 2002-2006 teilweise in einer Mannschaft am Start. Das zeigt unsere Spielstärke auch bei den jungen Nachwuchskräften, aber auch, dass wir Mädels haben, die über die üblichen Mannschaftsgrenzen hinaus hervorragend harmonieren. Das Trainerteam (Flo, Olaf, Hans-Dieter und Volker) sind echt stolz eine so tolle Truppe zu trainieren. Es gibt keinerlei Probleme und die Einsatzbereitschaft für den Verein, aber auch untereinander ist vorbildlich. Auch die Eltern unterstützen den Mädchenfußball des ASV in vorbildlicher Manier! Das macht allen Spaß! Weiter so!