Niederlage nach zweimaliger Führung

ASV Oberpreuschwitz 2 – Eintracht Bayreuth 2     2 : 3

Mit der vermutlich „ besten“ Aufstellung seit vielen Jahren lief der ASV im Heimspiel gegen die Reserve der Eintracht auf und bestimmte auch zunächst das Spiel. Die Gäste standen aber in der Abwehr sicher und waren mit ihren durchdachten Angriffen immer wieder gefährlich.

In der 31. Minute erkämpfte sich Josef Günter selbst den Ball, als der Gegner einen neuen Angriff starten wollte und lief alleine auf den gegnerischen Torwart zu. Dieser konnte den Ball zwar halten, jedoch prallte der abgewehrte Ball von einem Abwehrspieler der Eintracht ins Tor. Nur 7 Minuten später gelang den Gästen mit einem fulminanten platzierten Weitschuss aber schon der Ausgleich, mit dem es auch in die Pause ging.

Nach der Halbzeit gelang Julian Körber in der 63. Min. der erneute Führungstreffer per Kopf. Der ASV hatte eigentlich das Spiel im Griff, ehe in der 74. Spielminute ein Torwartfehler den Gästen den glücklichen Ausgleich bescherte.

Es kam aber noch schlimmer. Nach einem überflüssigen Freistoß 20 m vor dem ASV-Tor erzielte der gleiche Spieler, der in der ersten Halbzeit das Eigentor fabrizierte, mit einem strammen Schuss an der Mauer vorbei den Siegtreffer für die Gäste.

Eine absolut überflüssige Niederlage für die ASV-Reserve. Es zeigte sich, dass die Qualität der Spieler zwar vorhanden ist, jedoch sich in diesem Spiel die mangelnde Trainingsbeteiligung einiger ASV-Spieler bemerkbar machte, da man gegen meist merklich ältere Gegenspieler am Ende nichts mehr zulegen konnte.