Punkteteilung im Derby

Der ASV startete gut und ging frühzeitig in Führung. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld brachte Martin Zeitler den Ball etwa 7 Meter vor dem Tor unter Kontrolle und konnte den Ball mit einem akrobatischen Fallrückzieher im Tor unterbringen. Auch in der Folgezeit hatte der ASV das Heft in der Hand und mehr Ballbesitz, jedoch kam die Heimelf ab und zu gefährlich vor das ASV-Tor. Ebenfalls nach einem Freistoß in den 16m Raum kam Stelzer zum Kopfball und der Ball senkte sich hinter ASV-Torhüter Freiberger ins Netz. Oberpreuschwitz ließ sich aber nicht beirren und setzte sein Spiel nach vorne unaufhaltsam fort. Einen schon abgeschriebenen Ball auf der rechten Außenbahn erkämpfte sich Basti Hacker und flankte perfekt auf Martin Zeitler, der mit einem schulmäßigen Kopfball seinen zweiten Treffer gegen seinen Ex-Verein erzielen konnte. Die Zuschauer sahen jetzt einen offenen Schlagabtausch, in dem die Donndorfer kurz vor der Pause ausgleichen konnten. Ein langer Pass auf der linken Außenbahn wurde gefährlich nach innen gepasst, wo Felix Meixner einschieben konnte.

Nach der Halbzeit ging es hin und her, wobei der ASV die besseren hochkarätigeren Chancen hatte. Patrick Werther mit einem Direktschuss verfehlte nur knapp das Gehäuse ebenso wie Milot Hasani der freistehend aus 12m zum Schuss kam. Die Heimelf kam dennoch gegen die aufgerückte ASV-Mannschaft zu gefährlichen Kontern, jedoch blieb es bis zum Schlusspfiff beim am Ende für beide Mannschaften verdienten Punktgewinn.

Tore:
0:1 Martin Zeitler, 4. Min.; 1:1 Stelzer, 22. Min.
1:2 Martin Zeitler, 28. Min.; 2:2 Felix Meixner, 44. Min.