Sehenswerte Aufholjagd unserer E1 -Jugend bei der SG Hummeltal wurde nicht belohnt

Das vorverlegte Derbyspiel am Freitag, 13.04.18 zwischen SG Hummeltal und ASV Oberpreuschwitz begann bereits in der Anfangsphase stürmisch, sowohl auf dem Platz als auch auf Grund des Wetters.
Bereits in der 6. Spielminute lag unsere E1 Mannschaft mit 2:0 zurück. Unkonzentriertheit und unnötige Ballverluste im Mittelfeld nutzte der Gegner eiskalt zum Erfolg aus. Nach der Führung kamen die Oberpreuschwitzer immer besser ins Spiel, wobei hunderprozentige Torchancen zum Anschlusstreffer nicht genutzt wurden.

Nach dem 3:0 für die Heimmannschaft schien das Spiel gelaufen zu sein. Der ASV nahm aber nun die Zweikämpfe immer besser an und erzielte mit dem Halbzeitpfiff das wichtige 3:1 durch Sebastian Lich nach einem Zuspiel von Levin Mai. Die Halbzeitanalyse wurde dazu genutzt, das Team nochmals anzutreiben, in die Zweikämpfe zu gehen und im Mittelfeld mit Gegenpressing zu agieren.

So kam der ASV Oberpreuschwitz gleich hellwach und mit einer anderen Körpersprache aus der Kabine. Im Aufbauspiel aus der Defensive konnten gute Spielzüge in den gegnerischen Strafraum gestaltet werden und die Treffer zum 3:2 und 3:3 durch Sebastian Lich erzielt werden. Der Motor im Mittelfeld war unser Kapitän Levin Mai, der sowohl in der Offensive, als auch in der Defensive  die Richtung vorgab und so die Mannschaft mitriss. Den Führungstreffer zum 3:4 erzielte Levin Mai dann durch einen Freistoßtreffer aus fast zwanzig Metern.

Bis zur 44. Spielminute ging es auf Seiten des ASV nur noch in eine Richtung, bis ein Fehlpass aus kurzer Entfernung für die SG Hummelgau doch noch zum Torerfolg und zum 4:4 führte.
Nach dem spannenden Spielverlauf wäre eine Punkteteilung für beide Mannschaften gerecht gewesen. Ein abgefälschter Distanzschuss entschied das Spiel glücklich zum 5:4 Entstand für die SG Hummeltal.

Nach einer überragenden Aufholjagd unserer E1 in der zweiten Hälfte können wir sehr stolz auf die geschlossene kämpferische Leistung sein, auch wenn es am Ende mit hängenden Köpfen in die Kabine ging.

Jetzt gilt es wieder aufzustehen und im Auswärtsspiel beim SV Seybothenreuth in der 3. Runde des Kreispokals alles reinzuhauen.
Über zahlreiche Zuschauer als Unterstützung würde sich die E1- Jugend am Dienstag, 17.04.18 um 17:30 Uhr in Seybothenreuth sehr freuen.

Auf geht’s E1, zusammen als Team!