SG TSV Bischofsgrün/Mehlmeisel II – ASV Oberpreuschwitz II 4 : 2

Nachdem die Reserve an diesem Spieltag sieben Spieler an die erste Mannschaft abgeben musste, griffen einige „Oldies“ nochmals bei der Reserve an, um das Spiel nicht absagen zu müssen. Danke hier an dieser Stelle an Jürgen Glass, Stefen Graß, Buffi Keil und Wolfgang Bodenschatz. Auch einige weitere Spieler der Reserve, die eigentlich noch verletzt waren, liefen auf und stellten sich dem Gegner.

Während man die Spielgemeinschaft zwei Tage zuvor noch mit 1:0 zuhause besiegen konnte, lag man in diesem Spiel schnell mit 3:0 zurück. Grund dafür waren Unstimmigkeiten in der Abwehr und die Tatsache, dass der Gegner heute eine erheblich stärkere Mannschaft aufzubieten hatte, als am Freitag, da einige Spieler aus der ersten Mannschaft aushelfen konnten.

Das 1:0 fiel nach einem Querschläger in der Abwehr, beim 2:0 umspielte der allein auf Buffi Keil zustürmende Spieler und netzte ein.

Das 3:0 war ein Zufallsprodukt, als der Torschütze nach einem Eckball angeschossen wurde und der Ball unhaltbar im Tordreieck einschlug. Der ASV gab aber nie auf und war durch die starken Josef Günter, Christian Huttner und Christian Körber stets gefährlich.

Nach der Pause gab es einige Umstellungen in der ASV-Mannschaft, die zur Folge hatte, dass der ASV auf den Anschlusstreffer drängte. Leider fiel genau in dieser Phase das 4:0 nach einem Konter. Trotzdem setzte der ASV seine Drangphase fort und kam auch hochverdient durch Christian Huttner zum Anschlusstreffer. Einige weitere gute Möglichkeiten blieben leider ungenutzt, es darf aber auch nicht unterschlagen werden, dass auch die Heimelf durch die nun aufgerückte ASV-Abwehr noch einige gute Torchancen hatte. Kurz vor dem Ende gelang Flo Schill mit einem wuchtigen Schuss aus 16 m noch eine Ergebniskorrektur.

Am Ende bleibt als Fazit, dass mit der „normalen“ Reservemannschaft das Ergebnis definitiv positiver ausgefallen wäre. Aber wichtig an diesem Tag war einzig und allein, dass das Spiel nicht abgesagt werden musste.