Spitzenspiel unserer U13 Mädchen gegen Untersteinach

Am Sonntag (08.10.2017) stand bei unseren D-Juniorinnen das Spitzenspiel der Vorrunde gegen die SV Fortuna Untersteinach auf dem ASV Gelände an. Untersteinach versteht es nun schon seit Jahren eine schlagkräftige Truppe bei der U13 aufs Feld zu schicken, die immer um die Meisterschaft mitspielt. Daher war für unsere Mädels nach 2 Auftaktsiegen hier höchste Konzentration geboten. Es wurde unter der Leitung von Bfv-Schiedsrichterin Susanna Böhmer 7:7 gespielt.

Unsere Kapitänin Anna Trux konnte dieses Mal nur bedingt eingesetzt werden, da sie die Woche über wegen einer Erkältung nicht trainieren konnte. Alle anderen Mädels waren an Bord, was in der jetzigen Erkältungs-Phase schon mal als Erfolg gewertet werden konnte.

Wie bereits in den Spielen zuvor musste sich unsere Mannschaft zunächst einmal an den Gegner herantasten. Daher war es gut, dass die Trainer zunächst ein defensives 3-2-1 System spielen ließen. Unsere Helin kämpfte sich zunächst als einzige Sturmspitze durch und konnte, obwohl sie wieder Mal die Jüngste auf dem Platz war, den Ball gut abschirmen und in den eigenen Reihen halten. Der Gegner war noch besser als gedacht und daher wurde das 3-2-1 System fast das ganze Spiel durchgehalten.

In den ersten 20 Minuten konnte unsere Nummer 1 Lena einen Flachschuss im letzten Moment zur Ecke klären und unsere Leah einen Schuss ebenfalls per Kopf zur Ecke lenken. Das waren wohl bereits 2 Schlüsselszenen. Hätte wir da einem Rückstand nachlaufen müssen, wer weiß…

Aber dann in der 20. Minute nutzte unsere Leah einen Ausflug von hinten über Links und erzielte mit einem strammen Schuss ins lange Eck das 1:0 für unsere Mannschaft.

Bis zur Pause hatte sich jetzt unsere Abwehr auf den Gegner eingestellt und unsere Abwehrspielerinnen Katharina, Lisa und Sophia, die an diesem Tag jeweils für Zwei rackerten, gewährten dem Gegner kein Durchkommen mehr. Katharina hätte in der 2. Halbzeit nach einer feinen Einzelleistung sogar ein Tor erzielen können. Ihr Schuss prallte allerdings gegen den Pfosten.

Nach der Pause wieder dasselbe Bild wie zu Beginn. Die Untersteinacherinnen drängten mit Macht auf den Ausgleich und hatten in der 37. Minute die beste Ausgleichsgelegenheit. Ihre beste Spielerinn mit der Nummer 9 konnte sich einmal durchsetzen verzog aber knapp.

Auch das war wieder ein Weckruf für unsere Mädels. Die an diesem Tag überragend spielende Giulia fasste sich auf der linken Seite ein Herz, zog in den Strafraum und konnte durch einen überlegten Schuss ins lange Eck das 2:0 markieren. Das gab den Trainern dann doch etwas mehr Ruhe.

Nun waren unsere Mädels abgezockt genug, um das Spiel ohne nennenswerte Chancen des Gegners über die Bühne zu bringen. In den letzten Minuten kam dann noch der große Auftritt unserer Lotti. Zunächst hatte sie bei einem Querpass das 3:0 auf dem Fuß. Eine Minute später konnte sie in der linken Hälfte des gegnerischen Strafraums 2 Gegnerinnen ausspielen, legte quer auf unsere unermüdlich rackernde Maja und die hämmerte den Ball humorlos zum 3:0 in die Maschen.

Abpfiff und der Jubel war groß!

Die Mannschaft hat sich mit diesem Sieg nun eine hervorragende Ausgangsposition, beim Ziel die Herbstmeisterschaft zu erringen, geschaffen. Nächste Woche geht es nach Seybothenreuth!