SpVgg Goldkronach – ASV Oberpreuschwitz 1 : 0

Beide Mannschaften mussten im Nachholspiel am Donnerstag Abend auf mehrere verletzte und berufstätige Spieler verzichten. So entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Zum Ende der ersten Halbzeit hatte die Heimelf etwas mehr vom Spiel. Bei einem schönen Spielzug tauchte der Goldkronacher Stürmer allein vor ASV-Torwart Rainer Brich auf, dieser kam leider zu spät zum Ball und konnte den Gegenspieler nur mit einem Foul bremsen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Goldkronach sicher. Rainer Brich wurde zudem (glücklicherweise) nur mit einer gelben Karte verwarnt.

Auch in der zweiten Hälfte hatten beide Mannschaften die Chance ein Tor zu erzielen. Da der ASV alles auf eine Karte setzte, hatte Goldkronach durch einige Konter vielversprechende Möglichkeiten, blieb aber torlos. Die beste Ausgleichsmöglichkeit für den ASV hatte Abdul Dainkeh, doch dessen Torschuss nach einem Solo wurde noch auf der Linie geklärt.

Bei einem weiteren Alleingang der Heimelf auf TW Brich zeigte der Schiedsrichter sehr viel Fingerspitzengefühl, als er den ASV-Hüter nach einem Foul außerhalb des Strafraumes lediglich „ermahnte“. Hier wäre auch Feldverweis möglich gewesen. Nicht nur hier zeigte der Schiedsrichter eine gute und besonnene Leistung.

Eigentlich wäre eine Punkteteilung gerecht gewesen, doch so wurde das Duell zweier durchschnittlicher Mannschaften durch einen Elfmeter entschieden.

Tor: 1:0 Weihrauch (43. Min.) Foulelfmeter