SSV Warmensteinach – ASV Oberpreuschwitz 0 : 9

Der in allen Belangen überlegene ASV hatte gegen ersatzgeschwächte Warmensteinacher von Beginn an das Heft in der Hand. Eine schöne Aktion vom bärenstarken Milot Hasani schloss dieser bereits in der 6. Min. zum 1 : 0 ab. Der ASV drängte weiter, musste aber bei den weiten Bällen der Heimelf einige kritische Situationen überstehen, um nicht den Ausgleich hinnehmen zu müssen. „Baggio“ Moreth hielt aber mit einigen Superparaden sein Team in Führung. Einen schönen Angriff über die linke Seite vollendete Grüner zum 2 : 0 Halbzeitstand.

Nach der Pause dauerte es nur 35 Sekunden, ehe Guthmann das vorentscheidende 3 :0 gelang. Danach brachen bei der Heimelf alle Dämme und die kombinationsstarke ASV-Elf spielte den Gegner schwindelig. Ein Eigentor und weitere Tore von Guthmann, Max Glaß, Vincent LaManna und Daniel Regner führten zum hochverdienten 9 : 0 Sieg, der durchaus noch höher hätte ausfallen können.

Die Heimelf, die am Abend noch die Kerwa feiern wollte, war jedenfalls bedient.

         

 

Tore:

0 : 1 Hasani (6. Min.)                      0:6 Guthmann (68. Min.)

0 : 2 Grüner (22. Min.                     0:7 M.Glaß (65. Min.)

0:3 Guthmann (46. Min.)                0:8 LaManna (80. Min.)

0:4 Grüner (62. Min./viell. ET ?)    0:9 Regner (85. Min.)

0:5 Grüner (65. Min.)