Testspiel zum Saisonauftakt gegen den 1. FFC Hof

Seit Montag, den 4. September steht die U13 Mädchenmannschaft wieder auf dem Platz des ASV. In der letzten Ferienwoche wurde mit zum Teil neuer Formation dreimal unter der Leitung von Hans-Dieter Sigg und Volker Trux trainiert.

In dieser Saison kommen die Jahrgänge 2005 bis 2007 zum Zuge. Unsere erfolgreichen 2004er Jahrgänge müssen in dieser Saison bereits in der ebenfalls neu formierten U17 Mannschaft spielen, da es wegen „Personalmangels“ keine U15 Mannschaft zustande kam.

Am Ende der Trainingswoche stand ein Testspiel gegen den 1. FFC Hof auf dem Programm. Die Mädels der dortigen Mannschaft spielen im Ligabetrieb in einer D-Junioren Liga. Der 1. FFC Hof möchte seine Spielerinnen möglichst lange an das anspruchsvollere Spiel der Jungs gewöhnen.

Aus diesem Grund war unsere Mannschaft in Habachtstellung, da aus dem Hofer Raum alle leistungsstarken Mädels sich beim dortigen 1. FFC vereinen. Wir waren also vorgewarnt und gingen daher auch mit einer zunächst defensiven Marschroute ins Spiel.

Die Hofer machten auch gleich mal mächtig Tempo, liefen sich aber in der vielbeinigen Abwehr unserer Mädels immer wieder fest. Katharina Lindlein und Lisa Klein sorgten wie letzte Saison dafür, dass die schnellen Außenspielerinnen des Gegners nicht entscheidend zum Zug kamen. Wirklich gefährlich wurde es in der ersten Hälfte nicht und alles, was bis zum Tor durchkam, wurde von unserem überragenden Neuzugang, Leah Specht, bzw. von unserer ebenfalls starken neuen Torwartfrau, Lena Kohlmann, entschärft.

Kurz vor der Pause ging unsere Taktik auf und die letztjährige Torschützenkönigin, Anna Trux, konnte einen Konter zum 1:0 aus kurzer Distanz verwerten. Bereits im nächsten Spielzug hätte Anna für eine beruhigendere Pausenführung sorgen können, scheiterte aber an der überragend reagierenden Gästetorhüterin. Trotzdem war die Pausenführung schmeichelhaft.

Wer nun nach der Pause gedacht hatte, dass die Hoferinnen schnell den Spieß umdrehen würden, hatte sich getäuscht. Leah Specht erzielte mit einem überlegten 20m Schuss über die zu weit vor ihrem Tor stehende Gästetorhüterin das 2:0. Kurz darauf wurde ein Freistoß von einer Hofer Spielerin ins eigene Tor gelenkt und 5 Minuten später konnte unsere Giulia Pepe nach einer feinen Einzelaktion über links sogar das 4:0 erzielen. Der Jubel war groß und eine Führung in dieser Deutlichkeit war nicht zu erwarten. Maja Hofmann ließ sogar noch zwei klasse herausgespielte Chancen liegen. Auch unsere Charlotte Meixner hielt in dieser Phase im Mittelfeld gegen die immer wieder überfallartig vorgetragenen Angriffe der Hoferinnen stand und erstickte diese im Keim.

Und wie so oft im Fußball begann das Spiel zu kippen. Zum einen waren unsere Mädels platt von der Trainingswoche, wir hatten nur eine Auswechselspielerin, zum anderen gaben die Hofer Mädels noch einmal alles, um nicht mit einer derartigen Packung nach Hause zu fahren. Der Anschlusstreffer zum 4:1 war nicht zu verteidigen und kurz danach entschied der Unparteiische sogar auf Handspiel und damit auf Neunmeter. Unsere Lena war in der rechten unteren Ecke, konnte den platzierten Schuss aber nicht parieren. Kurz vor Schluss schlug es noch einmal in der gleichen Ecke ein, wieder unhaltbar. Danach erfolgte beim Stand von 4:3 für uns der Schlusspfiff.

Ein intensives Spiel ging zu Ende, bei dem unsere Mädels alles geben mussten. Auch unsere jüngsten Spielerinnen (Jahrgang 2007) Helin Buzbay und Christina Mühlhäußer gaben alles und werden dann sicher nächstes Jahr die tragenden Säulen der U13 Mannschaft.

Dieses erste Spiel lässt für die neue Saison einiges erhoffen. Die Neuzugänge haben sich top integriert. Unsere Leah Specht ist ein absoluter „Kracher“ sowohl defensiv als auch offensiv und die Mädels sind jetzt bereits in bestechender Frühform.

Also Mädels, weiterhin fleißig trainieren und dann sollte die im letzten Jahr knapp verpasste Meisterschaft möglich sein!

Unsere Mädels der U13 und U17-Mannschaften der Saison 2017/18