U 15-Juniorinnen des ASV halten Vorsprung auf Hauptverfolger Tröstau (ASV Oberpreuschwitz – SV Kirchahorn 8:0 (6:0))

Die ASV-Mädels waren gegenüber dem Spiel in Himmelkron nicht mehr wieder zu erkennen. Auch ohne ihre Stammkräfte Hannah Eichmeier und Corinna Thieme lieferten sie über 70 Min. eine Galavorstellung ab. Es war mit Abstand das beste Saisonspiel. Von Beginn an nahmen sie das Heft fest in die Hand. Was besonders positiv zu vermerken ist, war das Zweikampfverhalten, wo meistens die Einheimischen das bessere Ende für sich hatten.

Auch spielerisch war es eine Augenweide die schönen Kombinationen zu bewundern mit den daraus resultierenden Toren und noch einigen Pfosten- und Lattenknallern. Der Sieg war in dieser Höhe auch verdient, zu Mal die Gäste so gut wie keine nennenswerte Torchance hatten und wenn, war Theresa Schomers Frau der Situation. Es wäre ungerecht eine Spielerin herauszuheben, da die Mannschaft im Kollektiv aufgetreten ist. Weiter sooo…..

Am Montag, 09.05.2016 um 18.00 Uhr kommt es nun zum großen Showdown zwischen dem ASV Oberpreuschwitz und dem Hauptverfolger ATG Tröstau. Wird dieses Spiel gewonnen, dann ist diese junge Truppe nach nur einem Jahr ihres Bestehens gleich Meister.

Torschützen:  Eva Schmitt ( 17., 21., 30. Und 38. Min.), Anna-Lena Kreuzer  (9., 27., und 32. Min.) und Lena Elias ( 48. Min. ).